Body & Soul: Wohlfühltipps für den Winter

Schon die ersten Neujahrsvorsätze umgesetzt? Oder doch dem inneren Schweinehund nachgegeben? Dabei wissen wir doch alle, wieviel positiver, energiegeladener und schöner wir uns fühlen, wenn Körper, Geist und Seele im Einklang sind. Leider schleichen sich schlechte Gewohnheiten schneller ein, als man bis 3 zählen kann. Deshalb, ihr Lieben, gibt es auch heute diesen Post mit tollen Wohlfühltipps. Eine kleine Erinnerung daran, dass wir im neuen Jahr ein paar Sachen anders machen wollen. Auch wenn es nur Kleinigkeiten sind – die Wirkung eines neuen Rituals wird euch überraschen, versprochen!

 

Man sagt, dass es 21 Tage braucht, um ein neues Ritual zur Gewohnheit werden zu lassen. Also lasst uns keine Zeit verlieren, legen wir los und freuen uns auf unser neues strahlendes ICH! Sucht euch aus den folgenden Wohlfühltipps einfach diejenigen heraus, die am besten zu euch und eurem Lebensstil passen. Es bringt nichts, sich jeden Morgen aus dem Bett zu quälen und joggen zu gehen, obwohl der Biorhytmus euch etwas anderes vorgibt. Dann wird das neue Ritual schnell zur Qual. Also lieber die Dinge angehen, die euch richtig Spaß bringen und auf die ihr Lust habt. Und das Joggen vielleicht auf den Abend verschieben. 🙂

 

1. Balance halten!

Seht euch euren Tagesablauf einmal ganz genau an. Verbringt ihr die meiste Zeit allein im Büro, ohne viel Kundenkontakt? Dann kann eine Mannschaftssportart am Nachmittag den richtigen Ausgleich schaffen. Oder ein geselliger Mädelsabend. Oder die Chorprobe. Wer ohnehin den ganzen Tag von Menschen umgeben ist und viel reden muss, für den kann es sinnvoll sein, bei einer Yogastunde oder einer Meditation abzuschalten und Körper und Geist zur Ruhe zu bringen. Gehen wir es an: Einmal pro Woche eine Aktivität in den Alltag integrieren, die ausgleichend zu unserem üblichen Tagesablauf wirkt!

 

CITTI PARK Blog Wohlfühltipps

 

2. Schaltet das Handy aus!

Immer erreichbar zu sein und sofort auf Nachrichten, Posts und Anrufe zu reagieren, kann uns ganz schön unter Stress setzen. Richten wir also eine handyfreie Zeit ein. Macht das zu eurem Ritual. Jeden Tag eine halbe Stunde Auszeit vom digitalen Leben – das ist machbar!

 

3. Treibt Sport!

Klar, um Sport kommen wir nicht herum! Wer sich viel bewegt, schläft besser, ernährt sich in der Regel gesünder, fühlt sich fitter und ist ausgeglichener. Wichtig: Wählt die Sportart, die zu euch passt und die Spaß bringt. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit Tanzen, Zirkeltraining oder Klettern?

 

CITTI PARK Blog Wohlfühltipps

 

 

4. Berührt euch!

Seht einander in die Augen, nehmt Kontakt auf, fasst euch an! Bei Berührungen wird das Liebeshormon Oxytocin ausgeschüttet. Das ist für Vertrauen und Wohlgefühl zuständig und minimiert Stress und Angstsymptome. Wer sich sechmal am Tag für etwa sieben Sekunden umarmt, füllt so ganz leicht seinen Wohlfühlspeicher auf und ist weniger anfällig für Kummer, Sorgen und Krankheiten!

 

CITTI PARK Blog Wohlfühltipps

 

5. Seid dankbar!

Wenn wir uns erschöpft und gestresst fühlen, kann es hilfreich sein, sich auf die Dinge zu konzentrieren, für die wir dankbar sind. Wenn wir uns die Zeit dafür nehmen, fallen einem meistens ziemlich viele Dinge ein: Dass wir gesund sind, dass wir von warmherzigen und liebevollen Menschen umgeben sind, dass die Frau auf der Strasse uns heute morgen so nett zugelächelt hat, dass wir heute einen tollen Job gemacht haben oder jemanden helfen konnten. Schreibt ein Dankbarkeitstagebuch! Jeden Abend vor dem Schlafengehen einfach die 3 Dinge notieren, für die ihr heute dankbei seid und schauen, wie sich eure Wahrnehmung im Laufe der Zeit zum Positiven ändert!

 

6. Esst gesund & bewusst!

In Achtsamkeitskursen lernen die Teilnehmer, eine Rosine erst ausgiebig zu betrachten, zu fühlen, im Mund zu erspüren und erst dann 30 bis 40 mal zu kauen, bevor sie heruntergeschluckt wird. Keiner von uns hat die Zeit und die Muße jeden Bissen so eingehend wahrzunehmen, aber ein wenig können wir uns dennoch abschauen. Oft essen wir im Stehen, sogar im Gehen und oft auch ganz nebenbei. Da liegt das Handy auf dem Tisch, die Zeitung daneben und wir merken gar nicht, was wir zu uns nehmen. Lernen wir, das Essen wieder wertzuschätzen. Ernähren wir uns ausgewogen, gesund und abwechslungsreich!  Essen darf Spaß machen!

CITTI-PARK Blog I Gesundes Essen

 

7. Weg mit den Lastern!

Ihr könnt gleich heute anfangen: Lasst für einen Monat den Kaffee weg. Oder nehmt euch vor, jede Woche einen Fastentag einzulegen. Verzichtet eine gewisse Zeit auf Alkohol. Oder auf Süßigkeiten. Holt euch Freunde mit ins Boot und macht eine Challenge daraus, motiviert euch gegenseitig!

 

8. Tut einfach mal – nichts!

Entschleunigen, den Gedanken nachhängen, zur Ruhe kommen – wer ständig unter Strom steht, wird öfter krank und kann Symptome entwickeln, die zu einem Burnout führen. Also schafft euch täglich ein kleines Zeitfenster, das nur euch gehört! Genießt eine schöne Tasse Tee, lest ein gutes Buch oder hängt einfach mal eine Runde ab.

CITTI-PARK Blog II Entspannung im Winter

 

Ihr Lieben! Ich hoffe, dass ich euch motivieren konnte, die ein odere andere Wohlfühlidee in euren Alltag zu integrieren. Klar kann das am Anfang ganz schön mühsam sein, aber ich finde, man bekommt es am Ende doppelt und dreifach zurück. Eine positivere Ausstrahlung, mehr Kreativität, Energie und Lebensfreude – das sollte es doch wert sein, oder? In diesem Sinne wünsche ich euch gutes Gelingen und viel Durchhaltevermögen! Wer mag, berichtet mir in den Kommentaren von seinen Erfahrungen  – darüber freue ich mich immer sehr! Ich wünsche euch eine entspannte Woche! Eure Janine

 

 

 

Text: Janine Nickel // Fotos: Adobe Stock (außer Sport-Outfit: Hunkemöller)

Hinterlasse eine Antwort